top of page

In Bern im Einsatz: Glücksfee für Tiere in Not

Uns erreichte die Nachricht, dass eine Katze auf einem Bauernhof im Kanton Bern bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr Junge bekommen hatte. Dieser erneute Zuwachs in der halbwilden Katzenkolonie sorgte beim Bauern für Unmut. So suchten ehrenamtliche Mitarbeiterinnen des Projekts Tiere das Gespräch mit dem Bauern. Das Katzenmami war dem Bauern lieb geworden, er wollte es behalten, nicht aber ihre Jungtiere. Life Essence Projects organisierte deshalb kurzerhand eine Rettungsaktion:

Dank dem von Volvo gesponserten neuen Rettungsfahrzeug, welches viel Platz bietet, konnte die Glücksfee für Tiere in Not auf dem Bauernhof vorfahren.

Mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen wurden die Katzen eingefangen und in einem geräumigen Käfig nach Zürich gebracht. Dort wurde das Katzenmami mit ihren Jungen in eine Auffangstation gebracht, wo die ganze Katzenfamilie erst einmal medizinisch versorgt wurde. Nach einer Woche waren die kleinen Büsis alt genug, um alleine zurecht zu kommen. Für die Kleinen wurde eifrig nach neuen Besitzern gesucht und es meldeten sich viele katzenliebende Menschen. Die Glücksfee wählte die bestmöglichen Lebensplätze aus, wo die Katzenkinder nun, nachdem sie alle medizinischen Checks, die diversen Impfungen, Floh- und Wurmkuren hinter sich haben, ihre sieben Katzenleben geniessen können. Das Katzenmami aber wurde kastriert und auf den Bauernhof zurückgebracht. Der Bauer freute sich, als er sein halbwildes Büsi wieder gesund in Empfang nehmen konnte. Die Katzendame darf nun in ihrer angestammten Umgebung einer sicheren Zukunft entgegenblicken.


Sämtliche Kosten für diesen Glücksfee-Einsatz hat die Hilfsorganisation Life Essence Projekts getragen.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page